• DE
 
Die Hochschule Augsburg stellt als eine der größten bayerisch-schwäbischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften Qualität, Persönlichkeit, Offenheit und Partnerschaft in den Fokus ihrer Arbeit. Unser Auftrag ist es, Persönlichkeiten zu entwickeln, die in Wirtschaft und Gesellschaft gefragt sind.

An der Fakultät für Informatik ist folgende Vollzeitstelle in der Besoldungsgruppe W2 ab dem Wintersemester 2021/22 oder später zu besetzen:

Professur für
Sprachtechnologien und kognitive Assistenz

Die Professur beschäftigt sich mit angewandten Methoden der Künstlichen Intelligenz in den Bereichen Sprachverarbeitung und kognitiver Assistenz.
 
Sie (m/w/d) sind Experte in der praktischen Anwendung sprach- und KI-basierter Methoden, zum Beispiel in der automatischen Analyse großer Datenmengen (Texte oder gesprochene Sprache) oder in intelligenten Assistenzsystemen. Sie forschen aktiv in einem Bereich wie etwa multimodale Dialogsysteme, Text- und Web-Mining, semantische Technologien oder multimodale Fusion/Generierung. Sie haben Berufserfahrung zur Integration von Sprachtechnologien in bestehende technische Ökosysteme. Neben Fachwissen zu Computerlinguistik und Künstlichen Intelligenz verfügen Sie über praktische Erfahrung mit relevanten Programmiersprachen, Frameworks und Entwicklungsprozessen.

Von Ihnen wird erwartet, dass Sie federführend ein Kompetenzzentrum für Künstliche Intelligenz an der Fakultät für Informatik aufbauen. Das Kompetenzzentrum bündelt die Aktivitäten in den Bereichen KI und Data Science der Fakultät für Informatik und anderen Instituten der Hochschule, insbesondere des Technologientransferzentrums (TTZ) „Data Analytics“ (Donauwörth) und koordiniert die Forschungsaktivitäten mit Industriepartnern und Institutionen in der Region. Für den Aufbau des Kompetenzzentrums ist eine Mitarbeiter:innenstelle vorgesehen.
 
Um das Fachgebiet angemessen in der angewandten Forschung durch die Einwerbung von Drittmittelprojekten vertreten zu können, ist eine Reduzierung des Lehrdeputats von derzeit 18 Semesterwochenstunden auf die Hälfte vorgesehen (befristet auf fünf Jahre mit optionaler Verlängerung).
 
Die Hochschule Augsburg sucht Persönlichkeiten, die in einem zunehmend internationalen Umfeld Vorlesungen anbieten können. Zum Aufgabengebiet gehört daher die Übernahme von Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache, sowohl in den oben genannten Fachgebieten als auch in den Grundlagenlehrveranstaltungen der Bachelor- und Masterstudiengänge der Fakultät für Informatik.

Zum Aufgabengebiet gehört auch die aktive Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Fachgebiets und in der Selbstverwaltung der Hochschule. Darüber hinaus wird Engagement bei Projekten der angewandten Forschung und im Bereich des Technologie- und Wissenstransfers der Hochschule Augsburg erwartet.
 

Darauf können Sie sich freuen:

An der Hochschule wird Arbeitsatmosphäre großgeschrieben: Gegenseitiger Respekt und offene Kommunikation prägen unsere Kultur. Wir schätzen Sie, Ihre Meinung und Ihre Kompetenz!

Die Hochschule Augsburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und strebt insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bei Fragen rund um die berufliche Gleichberechtigung wenden Sie sich bitte an unsere Frauenbeauftragte (alexandra.coenenberg@hs-augsburg.de). 

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. 
 

Die detaillierten Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium 
  • die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch die Qualität einer Promotion oder durch einen anderen Nachweis (Gutachten über promotionsadäquate Leistungen) nachzuweisen ist
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen; der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde
  • pädagogische Eignung


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und weiteren Nachweisen. Bitte bewerben Sie sich bis einschließlich 20.06.2021.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre Ansprechpartnerin, Frau Maria Braun, unter Tel.: 0821 5586-3277 oder per E-Mail an maria.braun@hs-augsburg.de.